2013

Kamerad auf 4 Pfoten

15. Juni bis 15. Oktober

Der Hund gilt als bester Freund des Menschen. Allerdings erkannte der Mensch im Lauf der Jahrzehnte, dass der Hund aufgrund seiner speziellen Fähigkeiten und seiner Spielfreudigkeit für vielseitige Aufgaben ausgebildet werden kann, die der Menschheit im positiven Sinn zugute kommen.

Diese Sonderausstellung zeigte - unter anderem -  auch die Kehrseite, wie Menschen die Treue und Gehorsamkeit von Hunden ausnutzten, um diese für Kriegszwecke zu missbrauchen.

Die Ausstellung verdeutlichte mit zahlreichen Bildern, Dokumenten, Exponaten sowie Dioramen im Maßstab 1:1 die vielseitige Verwendung der Hunde von der Antike bis zur Gegenwart.

Die Eröffnung der Sonderausstellung fand am 15. Juni mit einer Tiersegnung durch Monsignore Dr. Emmanuel Longin und einer Vorführung der Österreichischen Rettungshundebrigade sowie der Bergrettungshunde Talschaft Gailtal-Lesachtal vor dem Rathaus von Kötschach-Mauthen/Gailtal (Kärnten) statt.

Die Eröffnung wurde durch die Sängerrunde Würmlach musikalisch umrahmt.